Tel +49 201 172-1304
testdust@dmt-group.com
DMT GmbH & Co. KG
Am TÜV 1
45307 Essen
Tel +49 201 172-1304
testdust@dmt-group.com
DMT GmbH & Co. KG
Am TÜV 1
45307 Essen

Normstäube

1 von 5
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
DMT Aramco Prüfstaub DMT Aramco Prüfstaub
Für die Prüfung von Gasturbinen- und Dieselmotorenfilter werden diese häufig nach der Aramco-Norm 32-SAMSS-008 geprüft. Hierfür wird ein der Aramco Prüfstaub eingesetzt, der in der o.g. Norm spezifiziert ist. Die Spezifikation gibt vor, dass die Korngrößenverteilung des Natriumchlorids im Prüfstaub zwischen 0-5 µm liegen muss. Die DMT GmbH & Co. KG stellt den DMT Aramco Prüfstaub mit Hilfe eines speziellen Verfahrens her, sodass das Natriumchlorid, das bei normaler Luftfeuchte stark agglomeriert und dadurch deutlich > 5 µm werden kann, die gegebene Spezifikation erfüllt.
DMT ASHRAE Prüfstaub 52.1 & 52.2 DMT ASHRAE Prüfstaub 52.1 & 52.2
Der DMT ASHRAE Prüfstaub ist in der ANSI / ASHRAE Norm beschrieben. Dieser wird beispielsweise für die Filterprüfung gemäß EN 779 eingesetzt.
DMT Buchenholzstaub DMT Buchenholzstaub
Zur Messung von Unterdruck, Abreinigungsintervall und Reststaubgehalt gemäß DIN EN 16770 wird der DMT Buchenholzstaub verwendet. Laut Spezifikation ist der Medianpartikelgröße ca. 100 µm, wobei der d90 zwischen 20 - 300 µm liegt. Die Holzfeuchte ist zwischen 6 - 10 % festgelegt.
DMT Cellulosestaub | 7.2.2.6 DMT Cellulosestaub | 7.2.2.6
DMT Cellulosestaub ist einer der drei Bestandteile des DMT Prüfstaubs Typ 8® und ist in Kapitel 7.2.2.6 spezifiziert. Die physikalischen Eigenschaften werden in der nachfolgenden Tabelle zusammengefasst.
DMT CN ISO Referenz Sand 5.1.2 DMT CN ISO Referenz Sand 5.1.2
Der DMT CN / ISO Referenz Sand ist sowohl in der ISO 679 als auch in der DIN EN 196 spezifiziert.
DMT geschnittene Baumwolle | 7.2.2.3 DMT geschnittene Baumwolle | 7.2.2.3
Die durch die DMT speziell geschnittene Baumwolle ist Bestandteil des simulierten Hausstaubes DMT Prüfstaub Typ 8® und ist in der IEC 62885 / IEC 60312 / DIN EN 60312 spezifiziert. Diese geschnittene Baumwolle wird auch als Reinkomponente für verschiedene filtertechnische Prüfungen genutzt. (Faserlängenverteilung siehe Norm) Da Baumwolle ein Naturprodukt ist, unterliegt der Faseraufbau und die Zusammensetzung gewissen natürlichen Schwankungen. Durch Einkauf höchster Baumwollqualitäten gelingt es der DMT GmbH & Co. KG begleitet durch eine strikte Qualitätsüberwachung, die bereits beim Lieferanten beginnt, eine hohe Batch zu Batch Vergleichbarkeit zu erzielen. Bei der Lagerung sind unsere Vorgaben streng einzuhalten. Erhöhte Feuchtigkeit können den natürlichen Zersetzungsprozess stark beschleunigen.
DMT Mineralstaub Typ 1 | 7.2.2.1 DMT Mineralstaub Typ 1 | 7.2.2.1
Der DMT Dolomit Mineralstaub, der auch Hartbodenstaub oder Ritzenstaub genannt wird, entspricht den Spezifikationen gemäß der Norm IEC 62885-2 / IEC 60312 / DIN EN 60312-1 Kap. 7.2.2.1. Neben der feinen Fraktion enthält der DMT Dolomit Mineralstaub auch grobe Partikel, die bis zu 2 mm groß sind. Diese Zusammensetzung ähnelt dem Staub & Sand, der sich in der Realität auf Hartböden wie Laminat, Parkett oder Fliesenboden befindet. Die entsprechende Normprüfung ist in Kapitel 5, IEC 62885-2 beschrieben. Dieser Prüfstaub wird eingesetzt, um die Staubaufnahme eines Staubsaugers auf Hartböden zu ermitteln bzw. zu bewerten.
DMT Mineralstaub Typ 2 | 7.2.2.2 DMT Mineralstaub Typ 2 | 7.2.2.2
Der DMT Mineralstaub Typ 2 wird gemäß der Norm IEC 62885 (2016) / IEC 60312 (2010) / DIN EN 60312 (2014) Kap. 7.2.2.2 hergestellt . Dabei liegt der Korngrößenbereich zwischen 90 µm - 200 µm. Dieser Mineralstaub wird für die Staubaufnahmeprüfung auf Teppichen eingesetzt, die in Kapitel 5, IEC 62885-2 beschrieben ist.
DMT Mineralstaub Typ 3 | 7.2.2.4 DMT Mineralstaub Typ 3 | 7.2.2.4
Als mineralischer Bestandteil wird der DMT Mineralstaub Typ 3 bei dem DMT Prüfstaub Typ 8 verwendet. Die Partikelgrößenverteilung gem. der Norm IEC 62885 / IEC 60312 / DIN EN 60312 ist in Tabelle 1 dargestellt. Durch Transport und Lagerung können Teilentmischungen auftreten. Daher wird empfohlen, den DMT Mineralstaub Typ 3 vor Verwendung zu homogenisieren, was durch Aufmischen mit einem Labortaumelmischer erreicht werden kann.
DMT Mineralstaub Typ 4 | 7.2.2.5  DMT Mineralstaub Typ 4 | 7.2.2.5 
Der DMT Mineralstaub Typ 4 wird für die Prüfung gemäß Kap. 5.11 eingesetzt.
DMT Moulding Granules | 7.2.5 DMT Moulding Granules | 7.2.5
Die DMT Kunststoffgranulate sind Polymerkugeln, die gemäß Kapitel 5.7 zur Bestimmung des höchsten nutzbaren Volumens eines Staubsaugerbehälters dienen. Dabei wird zunächst die Masse für einen Liter an Granulate ermittelt und mit der im Staubsaugerbehälter eingesaugten Granulatmasse das Volumen des Staubsaugerbehälters bestimmt. Die Spezifikation ist in der folgenden Tabelle dargestellt.
DMT polydisperser Kalkstein | AA.22.201.3 DMT polydisperser Kalkstein | AA.22.201.3
Für die Prüfung von montierten Maschinen der Staubklasse M und L kommt der DMT polydisperser Kalkstein AA.22.201.3 zum Einsatz. Die Normprüfung, in der der DMT polydisperser Kalkstein AA.22.201.3 verwendet wird, wird auch bei der DMT GmbH & Co. KG durchgeführt. Bitte klicken sie hier um nähere Informationen zu erhalten.
1 von 5
Zuletzt angesehen